Stimmen

An dieser Stelle möchten wir betroffene Behandler und Patienten des geplanten Verbots der Ausübung der Tattooentfernung zu Wort kommen lassen.

Alexandra AmelungLasertherapeutin und Heilpraktikerin

“Die zukünftige Regelung ist für niemanden eine Verbesserung. Die Preise steigen, die Wartezeiten verlängern sich und eine individuelle und ausführliche Beratung wird nicht mehr möglich sein. Zudem verlieren motivierte Experten ihre Existenz, obwohl sie wissenschaftlich nachgewiesen bessere Arbeit leisten”

Robin KleinLasertherapeut und Vorstandsmitglied Verband für Tattooentfernung e.V.

“Die Verordnung kennt nur Verlierer! Insbesondere Kunden könnten aufgrund exorbintanter Preise seitens der Fachärzte auf gesundheitsgefährdende Mittel wie Säure zurückgreifen oder ließen sich illegalerweise bei weniger qualifizierten Anbietern in Hinterzimmern behandeln.”

Andrea GoemanLasertherapeutin und Heilpraktikerin

“Die Willkür der Politik einen gesamten Wirtschaftszweig innerhalb weniger Monate zu zerstören ist unglaublich. Studien haben gezeigt, dass Patienen bei nicht-ärztlichen Anbietern zufriedener sind und sich mehr Zeit genommen wird.”

Jan MittelstedtRechtsanwalt und Lasertherapeut

“Viele Hautärzte haben keine Ahnung von der Tattooentfernug und setzen die falschen Laser ein, mit schlimmen Nebenwirkungen für die Patienten, wie die vom BMU in Auftrag gegebene aproxima-Studie zeigt!”

YvonnePatientin Tattooentfernung

“Ich bin super zufrieden mit meiner Behandlung durch geschultes Fachpersonal in meinem Tattoo-Entfernungsstudio und möchte weiterin frei entscheiden können, wo ich mich behandeln lasse. Ärzte sollten sich in Ihren Praxen darauf konzentrieren, Patienten, die krank sind, schnell zu behandeln. Schon jetzt wartet man viel zu lange auf einen Facharzt-Termin.”

Leoni RaabLasertherapeutin

“Eine Regulierung der Inhaltsstoffe bei Tattoofarben, würde anders wie die NiSV tatsächlich vor Gesundheitsschädlichen Stoffen schützen. Dabei wären nicht nur die 10% der Menschen in Deutschland geschützt die sich von Ihrem Tattoo trennen möchten, sondern auch die restlichen 90% der Menschen die ein Tattoo auf Ihrer Haut tragen.”